03.jpg

Pflichtaufgabe zu Hause gegen Güstrower SC erfüllt

Quelle: www.snaktuell.de

Schwerin - Die Frauen vom FSV02 Schwerin traten an einem sonnigen Sonntagvormittag gegen den Güstrower SC an. Die Schwerinerinnen konnten sich sogar über die lautstarke Unterstützung vom Schweriner Edel-Fan „Harry“ erfreuen. Von Beginn an war die Defensivtaktik der Gäste zu sehen. Also musste man sich in Geduld üben und durch kluges Passspiel die Abwehrreihen überwinden.

Gleich in der 2. Minute konnte Winkelsesser nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, aber der Pfiff des Schiedsrichters blieb erstaunlicherweise aus. Wohl mit ein wenig Wut im Bauch revanchierte sich die Stürmerin mit der frühen Führung(4.Min). Durch die spielerische Überlegenheit wurden weitere Einschuss Möglichkeiten erspielt, aber erst Knabe(33. + 35. Min) konnte mit ihren beiden Treffern zur 3:0 Halbzeitführung nachlegen. Im 2. Durchgang spiegelte sich das gleiche Bild ab und es wurde ein einziger Sturmlauf auf das Gehäuse der Güstrower Torfrau.

Da die Gäste ohne Wechselspielerinnen anreisen mussten, konnten sie den Kräfteverschleiß nicht kompensieren. Nun folgten die weiteren Tore durch Vetter(47.Min), Knabe(53. + 63. + 72.Min), Winkelsesser(64.Min), Kollecker(75.Min) und durch Lehmann(89.Min) zum verdienten 10:0 Heimerfolg. Am kommenden Sonntag reisen die Schwerinerinnen als Tabellenführer nach Greifswald. Dort erwartet man ein schwieriges Spiel und wird dieses dementsprechend konzentriert angehen.

FSV 02 Schwerin: M. Gröger, U. Schutrak, J. Loose (S. Passow), L. Kurow, F. Erdner, J. Vetter, L. Schultz, M. Keding (W. Lehmann), E. Kollecker, R. Knabe, K. Winkelsesser
Tore: R. Knabe (5), K. Winkelsesser (2), J. Vetter (1), E. Kollecker (1), W. Lehmann (1)