04.jpg

FSV 02 Damen ziehen ins Landespokal-Finale ein

Quelle: www.fsv02.de

Am vergangenen Wochenende standen die beiden Halbfinalspiele im Polytan Landespokal der Frauen an. Bereits am Samstag setzte sich der 1. FC Neubrandenburg(Regionalliga) gegen die SG Ludwigslust/Hagenow(Kreisliga) mit 3:0 durch. Am Sonntag kam es dann zum Duell der Liga Konkurrenten zwischen dem Rostocker FC I und dem FSV 02 Schwerin. Aufgrund der Witterung unter der Woche musste das Spiel auf dem Kunstrasen ausgetragen werden. Beide Teams konnten nicht mit ihren bekannten Startformationen antreten, aber Rostock hatte nominell den Vorteil bei sich. Schwerin reiste mit nur insgesamt 11 Spielerinnen an.

„Die ganze Woche haben wir akribisch an einem schlagkräftigen Team gearbeitet. Demzufolge wurde die Torfrau der B-Jugend eingeladen, um unsere etatmäßige Torfrau als Feldspielerin aufzustellen. Unterstützung kam dann noch von der `Aushilfskraft´ M. Keding.“ – gab der Schweriner Trainer vorm Spiel bekannt.

Schwerin stand sehr kompakt und wollte im Umkehrspiel mit schnellem Passspiel zum Erfolg gelangen. Dieser Plan ging auch gut auf und M. Gottschlich schloss einen schönen Angriff mit einer Direktabnahme nahe der Strafraumgrenze zur Führung ab. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Mit Beginn des zweiten Durchgangs brachte Rostock frisches Personal und präsentierte eine offensivere Grundausrichtung. Schwerin stand weiterhin sehr diszipliniert und kam seinerseits zu Möglichkeiten der Vorentscheidung. In der 69. Minute zeigte L. Schultz einmal mehr ihre individuelle Klasse. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld setzte sie zu einem Dribbling an, um mit einem Heber zum 0:2 abzuschließen. Rostock hatte in diesem Spiel auch seine Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber an der starken Schweriner Torfrau.

Über diesen Erfolg und dem verbundenen Einzug ins Finale freuten sich die Schwerinerinnen. „Das Team hat sich als Einheit präsentiert, unsere Marschroute wurde konzentriert verfolgt und somit stehen wir nicht unverdient im Finale.“ – resümierte der Schweriner Trainer.

Das Finale im Landespokal soll am 26.06.2016 stattfinden, aber ein Austragungsort kann derzeit noch nicht benannt werden.

FSV 02 mit: K. Käcker, U. Schutrak, S. Passow, J. Vetter, L. Kurow, W. Lehmann, L. Eisenhardt, R. Knabe, L. Schultz (1), M. Keding, M. Gottschlich (1)